Galerie für zeitgenössische Kunst

Zeitgenössische Künstler mit Entdeckungspotenzial stellen in den Galerieräumlichkeiten in Frankfurt aus.

Die Ausstellungsaktivitäten begannen 2011, als Jean-Claude Maier angefangen hatte Künstler auszustellen, die er Freunden und Bekannten näher bringen wollte. Bis Anfang 2018 wurden die Ausstellungen unter dem Namen PRIVATEOFFSPACE veranstaltet. 2015 erschien ein Portrait der Galerie im internationalen OPENHOUSE Magazin.

Die Ausstellungseröffnungen sind die Gelegenheit die Künstler den ganzen Abend lang kennen zu lernen und sich auszutauschen.

SHANTEL : „Die privaten Ausstellungsabende sind amalgamierende Teilchenbeschleuniger der besonderen Art“.

Das Ziel ist es, Künstler gemeinsam zu entdecken und langfristige Beziehungen mit ihnen aufzubauen, damit sie nachhaltig kreativ sein können. Ein besonderes Augenmerk gilt den Absolventen der Städelschule.

Gallery for contemporary art

Contemporary artists with potential are invited to exhibit in the gallery space in Frankfurt.

The exhibition activities date back to 2011 when Jean-Claude Maier started to invite artists to make shows in his apartment whom he wanted to present to friends and acquaintances. Until beginning 2018 the exhibitions have been organized in the frame of PRIVATEOFFSPACE. 2015 a gallery portrait has been published in the international OPENHOUSE magazine.

During the exhibition openings guests are able to get to know the artists and to exchange with them.

SHANTEL comments: “The private evenings are amalgamating particle accelerators of a special kind”.

The activities aim to codiscover artists by establishing long term relations thus providing the basis for artists to create on a continued basis . Of special interest are the artists of the nearby Staedelschule art academy.

Interview with the gallerist published in 2015 in openhouse magazine